Impressionen von der Plattenladenwoche 2013 im Oldschool

Wer nicht da war hat etwas verpasst – bei der diesjährigen Plattenladenwoche bei uns im Oldschool!
Mit Strainful Train, Silhouettes of Silence, Christophe Bourdoiseau, Chloe Charles, Susanna Bartilla, Loomis Greene, Max Hughes, Kenny Martin…

Vorschau: Unser Programm zur Plattenladenwoche

os

Warm up zur Plattenladenwoche im Oldschool (mehr..)

Samstag 19.10.

18 Uhr Strainful Train (Blues)
20 Uhr Silhouettes of Silence (Jazz)

Montag 21.10.

18 Uhr Christophe Bourdoiseau (Chanson)

Samstag 26.10.  

15 Uhr Chloe Charles (Singersongwriter) signiert im Anschluß ihre Ltd. edition 2er CD zur Plattenladenwoche
17 Uhr Susanna Bartilla (Vocal Jazz)
Loomis Greene – Gitarre
Max Hughes – Bass
Kenny Martin – Percussions
Susanna Bartilla – Vocals

Vorschau: unser Programm zur Fête de la Musique!

16:00 Carlo (SingaSong Writer)
16.50 Maike Rosa Vogel (SongaSong Writer)
17:40 tba
18:30 Sofia Härdig (SingaSong Writer from Sweden)
19:20 Ray Gibson (SingaSong Writer)
20:10 Kitty Solaris (dream girl pop meets riot girl punk)
Alles am Freitag, den 21.6.2013 am Walter-Benjamin-Platz!
„TBA" ist übrigens ein Platzhalter und steht im Branchenjargon für „to be announced", also wieder reinschauen!

Record Store Day am Samstag, den 20.4. ab 15 Uhr am und im Oldschool

Zur Plattenladenwoche im Oktober letzten Jahres öffnete das „Oldschool" seine Pforten, das Fachgeschäft für Jazz, Pop, Klassik, CD, DVD und Vinyl am Walter-Benjamin-Platz im Herzen von Berlin-Charlottenburg. Seitdem haben zahlreiche nationale und internationale Künstler ihre Visitenkarte im „Oldschool" abgegeben und kleine akkustische Instore-Gigs gespielt. Diese Reihe setzt das „Oldschool"-Team zum Record Store Day am 20. April diesen Jahres fort. Für Auftritte im „Oldschool"-Shop am Walter-Benjamin-Platz haben sich z.B. Luci van Org´s Meystersinger angekündigt, die SingASong-Writerin Maike Rosa Vogel (tbc), Kitty Solaris mit ihrem brandneuem Album „We stop the dance" u.a.
Außerdem werden im neuem Outlet-Shop vom „Oldschool", der am Record Store Day am 20.04.2013 in den Räumlichkeiten des Bravado Music Store in der Meinekestr. 23 öffnet mit Schwerpunkt Rock Pop National und International, sowie Subgenre wie Heavy, Progressive, Blues etc., die beiden Dreiklang Music-Künstler Tim Schultheiss und Lino Modica akkustisch auftreten.

Das „ Oldschool “ -Programm zum Record Store Day am 20. Apri l 2013:

Meystersinger – Von Lucilectrics „Mädchen" zu den fragil-erotischen Kreationen von „Das Haus von Luci" oder der „Üebermutter" mit Neuer Deutscher Härte – in mittlerweile
über 20 Jahren Musikkarriere hat Luci van Org mit der enormen Spannweite ihres Gesangs bereits unzählige Genregrenzen überschritten. Im Schauspieler und ehemaligen
„Rummelsnuff" Mitstreiter Roman Shamov findet sie nun ihr gesangliches Pendent… Am Record Store Day präsentieren die Meystersinger m „Oldschool“ Songs aus ihrem
aktuellem Album „TROST“ (ab 15 Uhr im „Oldschool“ Standort Walter-Benjamin-Platz).

Maike Rosa Vogel (tbc) – „Fünf Minuten" ist ein einzigartiges Album und man kann es nur lieben oder eben nicht. Keine halben Herzen, keine halben Wahrheiten, keine lauwarmen Bäder des Wohlbefindens, sondern Momente hinreißender Schönheit, großen Glücks und tiefster Traurigkeit werden versprochen. Und alle Versprechen werden gehalten. Wir lieben Maike Rosa Vogels Musik, ihre Sprache, ihren Stolz, ihren Rock 'n' Roll. Sie ist eine von uns und wir sind immer froh, wenn sie da ist. Am Record Store Day ab 16 Uhr im „Oldschool“ am Walter-Benjamin-Platz.

The Tim Schultheiß Orchestra – Endlich kann der Ex-Sänger von Empty Trash machen, was er nie wollte: Ein Singer Songwriter-Projekt. Lange und kreative Abende im viel zu dunklen Proberaum brachten Tim Schultheiß dazu, Lieder zu schreiben. Was als Zeitvertreib vor der Bandprobe beginnt, hat sich zu einem Singer Songwriter Projekt entwickelt: The Tim Schultheiss Orchestra. Erlebt das Tim Schultheiss Orchestra – den Gipfel aller musikalischer Egozentrik von Tim Schultheiss ab 17 Uhr akkustisch in der „Oldschool“-Filiale Meinekestr. 23.

Lino Modica – Deutschlands lautester Singer/Songwriter. FRISCH und DIREKT, LAUT und VERZERRT. Lino Modica singt auf deutsch und bricht mit den typischen Singer-Songwriter-Klischees. Mit einer unvergleichbaren Stimme, die schreit, leidet und liebt, schafft er es dank seiner sympathischen Natürlichkeit, die Hörerschaft liveund aufKonserve sofort für sich einzunehmen. Lino Modica – das ist kraftvolle, handgemachte Musik, die nach Aufbruch schreit (ab 18 Uhr in der „Oldschool“-Filiale Meinekestr. 23.)

Kitty Solaris – Drei hochgelobte Alben im Gepäck. Eigenes Label mit den unterschiedlichsten Veröffentlichungen und eine erfolgreiche Veranstaltungsreihe im Berliner Schokoladen. Ende März erschien das vierte Kitty Solaris Album „WE STOP THE DANCE“. Instrumentiert mit Gitarren, Bass, straightem Dance-Schlagzeug, spacigen Keyboards und Querflöte ist „We Stop The Dance“ purer Pop, in allen Facetten, die 2013 denkbar sind. Bevor Kitty Solaris am 24. April ihre Record Release Party im Schokoladen feiert, stellt sie zuvor am Record Store Day im „Oldschool“ einige ihrer neuen Songs in akkustischer Version vor (ab 19:30 im „Oldschool“-Shop am Walter-Benjamin-Platz)

Meystersinger am Freitag, den 18. Januar 19 Uhr im Oldschool

Das Konzert der Meystersinger musste leider kurzfristig abgesagt werden, wir bitten um Verständnis!
Unser erstes Ladenkonzert im neuen Jahr: Die Sängerin und Komponistin Luci van Org hat gemeinsam mit dem Ex-Rummelsnuff-Kabarettisten Roman Sharnov als Meystersinger das Album „Trost" eingespielt. Am Freitag, den 18. Januar stellen sie es bei uns im Laden vor. Beginn: 19.00!
–> aktuelles Porträt in der RBB-Mediathek

Andreas Albrecht & Marco Ponce Kärgel live im Oldschool

live mit 45 Minuten aus “TAGEBUCHt”, am 21.12. ab 19.00!

TAGEBUCHt – die neue CD von Andreas Albrecht

In einer Bucht kann sich so manches ansammeln: Gummienten beispielsweise, Container voller Turnschuhe, Flaschenpost. Welches Treibgut aber findet man in einer Tagebucht?

Andreas Albrecht konnte eines Tages nicht mehr schlafen. Mitten in der Nacht. Er stand auf, stieg auf sein Rad und fuhr durch das nächtliche Berlin. Eine faszinierende, ruhige, entleerte Welt, die ihm so sehr gefiel, dass er eigentlich gar nicht mehr schlafen wollte. Zumindest nicht nachts. Einen Platz zum Ausruhen fand er in der Tagebucht, wo seine Erlebnisse, Gedanken und unausgesprochene Worte an den Strand gespült wurden. Er hielt sie auf 366 kleinen Keilrahmen fest, die jeden Tag eines Jahres zum Kunstwerk machten. Und er ging in ein Studio und machte Musik.

Entstanden ist daraus das Album TAGEBUCHt. Ein angriffslustiges Album. Gar nicht ruhig. Eher aufgeregt und nervös wie ein Jugendlicher mit  ́nem Fuffi in der Tasche auf der Reeperbahn. Es gibt viele dunkle Ecken, flackerndes Neonlicht und Kneipen aus denen seltsame Geräusche kommen. Man sollte sich den Wecker auf drei Uhr nachts stellen. Ein guter Zeitpunkt um die CD zu hören.

TAGEBUCHt ist das zweite Soloalbum von Andreas Albrecht, das innerhalb nur einer Woche in einer Weddinger Fabriketage entstand. Die Erstauflage erscheint als limitiertes Kunstwerk, mit einem individuell in Öl gemalten Schriftzug auf einer Hülle aus MDF und Leinwand. Andreas Albrecht singt, erzählt und spielt wahlweise Schlagzeug oder Klavier. Begleitet wird er von Marco Ponce Kärgel (Cosmopolitan Dogtrot) an der Gitarre und Matthias Haenisch an einem durch Effekte und Loopmaschinen verfremdeten Saxofon.

Label: silberblick-musik
Vertrieb: broken silence
Pressearbeit: 28if
Erscheinungstermin: Dezember 2012 als limitierte Kunst-Edition in Öl und als Digital Download

Fredda und Francoiz Breut – Akkustik-Set im Oldschool

Montag, 3. Dezember 2012 um 14 Uhr bei uns im Oldschool!
Schönheit mit Widerhaken – Eine Stimme aus dem echten Leben. Françoiz Breut ist zurück! Und damit eine er schönsten und charaktervollsten Stimmen im französischen Pop. Mit ihrem neuen Studioalbum „La chirurgie des sentiments" fügt Breut ihrer facettenreichen Karriere ein neues Glanzlicht hinzu.

Frankophone Popmusik mit femininem Charme hat es dieser Tage leicht, auch im Ausland zu punkten. Cœur de pirate, Zaz, Françoiz Breut, Camille und Coralie Clément sind längst auch in Deutschland etablierte Künstler. Doch wer die Welle genau untersucht, stellt schnell fest: jede dieser Künstlerinnen ist einzigartig, was Sound, Melodie und Stimme angeht. Die Pariser Sängerin und Songwriterin Fredda hat außerordentlich gute Chancen, diesem exklusiven Kreis beizutreten, denn mit ihrem neuen Album „L’ancolie“ ist ihr ein großer Wurf gelungen.

Unvergleichlich schön verzaubert sie mit ihren stilistisch einzigartigen Chansons den Hörer. „L’ancolie“ zelebriert das Album als musikalische Kunstform – ausbalanciert bis ins letzte Detail. Melancholisch, wie der florale Titel (zu deutsch „die Akelei“) es phonetisch andeutet, aber auf verführerische und betörende Art und Weise. Unüberhörbar sind die musikalischen Einflüsse und Hörgewohnheiten Fredda und Francoiz Breut – Akkustik-Set im Oldschool weiterlesen

Ray Gibson am 30.11. um 19.00 im Oldschool

Durch Malerei und Musik erschließt er auf einzigartige Weise seine Kunst, weshalb er “The Singing Painter” genannt wird.
Ray ist ebenfalls der Lead-Sänger von “The Roads”, welche bereits 2 Alben und 5 Musik-Videos veröffentlichten und eine ansehnliche Fangemeinde in der Tschechei und Deutschland haben. Ray Gibson “The Singing Painter” tritt sowohl als Solokünstler als auch als Trio mit Cello und Schlagzeug auf.  (mehr auf –> redrock-management)