Andere über uns…

Oldschool-Inhaber Clemens Schröer

„In Charlottenburg hat wieder ein Plattenladen alter Schule eröffnet – ein Asyl für Vinyl. „Oldschool“ lädt auf 40 qm ein, in über 2.000 Platten zu stöbern, reinzuhören und sich beraten zu lassen."
Ein Plattenladen der alten Schule – BZ vom 16.10.2012



„Vom 15. bis 20. Oktober findet die vierte bundesweite „Plattenladenwoche“ mit Konzerten und Autogrammstunden statt. In Charlottenburg eröffnen zwei Gründer mit langer Branchenerfahrung zum Auftakt am Montag sogar einen neuen Laden in Ku’damm-Nähe."
Musikhandel in Berlin: Rille rückwärts – Tagesspiegel vom 12.10.2012
Als der große Philosoph Walter Benjamin 1935 im Pariser Exil seinen Aufsatz „Das Kunstwerk im Zeitalter seiner technischen Reproduzierbarkeit" verfasste, gab es weder CDs oder digitale Downloads noch Sound-Streaming. Und dennoch muss man bei seinen ursprünglich zu Film und Fotografie gemachten Ausführungen heute vor allem an die Musikindustrie denken, wird darin doch als Folge der massenhaften Möglichkeit zur Reproduktion von Kunstwerken ein gravierender Verlust ihrer Aura attestiert, und somit auch ein tief greifender Wandel in der Wahrnehmung durch uns Rezipienten.
Dass das Oldschool, ein Tonträgerfachgeschäft für Klassik und Jazzplatten mit Schwerpunkt Vinyl, nun ausgerechnet in den Arkaden am Walter-Benjamin-Platz eröffnet, könnte man da als pfiffiges Konzept bezeichnen, vielleicht handelt es sich aber auch nur um einen schönen Zufall.
Die Plattenladenwoche in Berlin – Tip Berlin vom 15.10.2012