Vorschau: Unser Programm zur Plattenladenwoche

os

Warm up zur Plattenladenwoche im Oldschool (mehr..)

Samstag 19.10.

18 Uhr Strainful Train (Blues)
20 Uhr Silhouettes of Silence (Jazz)

Montag 21.10.

18 Uhr Christophe Bourdoiseau (Chanson)

Samstag 26.10.  

15 Uhr Chloe Charles (Singersongwriter) signiert im Anschluß ihre Ltd. edition 2er CD zur Plattenladenwoche
17 Uhr Susanna Bartilla (Vocal Jazz)
Loomis Greene – Gitarre
Max Hughes – Bass
Kenny Martin – Percussions
Susanna Bartilla – Vocals

Vorschau: unser Programm zur Fête de la Musique!

16:00 Carlo (SingaSong Writer)
16.50 Maike Rosa Vogel (SongaSong Writer)
17:40 tba
18:30 Sofia Härdig (SingaSong Writer from Sweden)
19:20 Ray Gibson (SingaSong Writer)
20:10 Kitty Solaris (dream girl pop meets riot girl punk)
Alles am Freitag, den 21.6.2013 am Walter-Benjamin-Platz!
„TBA" ist übrigens ein Platzhalter und steht im Branchenjargon für „to be announced", also wieder reinschauen!

Meystersinger am Freitag, den 18. Januar 19 Uhr im Oldschool

Das Konzert der Meystersinger musste leider kurzfristig abgesagt werden, wir bitten um Verständnis!
Unser erstes Ladenkonzert im neuen Jahr: Die Sängerin und Komponistin Luci van Org hat gemeinsam mit dem Ex-Rummelsnuff-Kabarettisten Roman Sharnov als Meystersinger das Album „Trost" eingespielt. Am Freitag, den 18. Januar stellen sie es bei uns im Laden vor. Beginn: 19.00!
–> aktuelles Porträt in der RBB-Mediathek

Fredda und Francoiz Breut – Akkustik-Set im Oldschool

Montag, 3. Dezember 2012 um 14 Uhr bei uns im Oldschool!
Schönheit mit Widerhaken – Eine Stimme aus dem echten Leben. Françoiz Breut ist zurück! Und damit eine er schönsten und charaktervollsten Stimmen im französischen Pop. Mit ihrem neuen Studioalbum „La chirurgie des sentiments" fügt Breut ihrer facettenreichen Karriere ein neues Glanzlicht hinzu.

Frankophone Popmusik mit femininem Charme hat es dieser Tage leicht, auch im Ausland zu punkten. Cœur de pirate, Zaz, Françoiz Breut, Camille und Coralie Clément sind längst auch in Deutschland etablierte Künstler. Doch wer die Welle genau untersucht, stellt schnell fest: jede dieser Künstlerinnen ist einzigartig, was Sound, Melodie und Stimme angeht. Die Pariser Sängerin und Songwriterin Fredda hat außerordentlich gute Chancen, diesem exklusiven Kreis beizutreten, denn mit ihrem neuen Album „L’ancolie“ ist ihr ein großer Wurf gelungen.

Unvergleichlich schön verzaubert sie mit ihren stilistisch einzigartigen Chansons den Hörer. „L’ancolie“ zelebriert das Album als musikalische Kunstform – ausbalanciert bis ins letzte Detail. Melancholisch, wie der florale Titel (zu deutsch „die Akelei“) es phonetisch andeutet, aber auf verführerische und betörende Art und Weise. Unüberhörbar sind die musikalischen Einflüsse und Hörgewohnheiten Fredda und Francoiz Breut – Akkustik-Set im Oldschool weiterlesen

Ray Gibson am 30.11. um 19.00 im Oldschool

Durch Malerei und Musik erschließt er auf einzigartige Weise seine Kunst, weshalb er “The Singing Painter” genannt wird.
Ray ist ebenfalls der Lead-Sänger von “The Roads”, welche bereits 2 Alben und 5 Musik-Videos veröffentlichten und eine ansehnliche Fangemeinde in der Tschechei und Deutschland haben. Ray Gibson “The Singing Painter” tritt sowohl als Solokünstler als auch als Trio mit Cello und Schlagzeug auf.  (mehr auf –> redrock-management)

TAMMY INGRAM am Freitag den 23.11. ab 19.00 im Oldschool!

Nach Jahren als Frontfrau einer Rockband in ihrer Heimat Australien reifte in TAMMY INGRAM der Wunsch, sich musikalisch wie geografisch neu zu verorten. Über Zwischenstationen in Berlin angekommen, wo sie seit 2009 lebt, veröffentlichte die mit einer warmen Stimme gesegnete Musikerin als erstes Dokument der neuen Schaffensphase die 5-Track-EP „Modern Love“. Die Liebe und all ihre Schwierigkeiten sind auch das zentrale Thema ihres Debüt-Longplayers „Love War“, dessen sich die Singer/Songwriterin in facettenreich instrumentierten, stilistisch abwechslungsreichen Songs annimmt. Keineswegs nur melancholischer Indie-Folk mit Pop-Melodien, der sich neben BETH ORTON, EMILIANA TORRINI oder FEIST sehr gut macht.

… Tammy Ingram liefert mit ihrem Debütalbum „Love War“ den perfekten Soundtrack für einsame Herzen. Tonspion.de, 5 von 6 Sternen

… hinreißende Mischung aus Folk und Pop über die dunklen Tage in Beziehungen. Weird-Bielefeld.de

Freitag 16.11. 17.00: Instore-Konzert mit Hey Rosetta


HEY ROSETTA!
HEY ROSETTA! stammen aus St. John's, einer kleinen Stadt in Neufundland, Kanada. Sie verschmelzen klassischen Indie Rock/Garage Rock mit traditionellen Folk Elementen wie Piano, Violine und Cello und erzeugen dabei einen mitreissenden, orchestralen Sound, der manchmal an Jeff Buckley erinnert, manchmal an Arkade Fire und sogar die Beatles. Freitag 16.11. 17.00: Instore-Konzert mit Hey Rosetta weiterlesen

Instore-Konzert mit HARTHOF – Freitag ab 19.30 bei Oldschool

„Harthof: Eine Band aus Berlin. Vier Jungs, die ihr Credo verinnerlicht haben, es leben, atmen und verbreiten. Denn sie spielen Pop-Rock und sie singen deutsch! Eine Kombination, die es ihnen in ihrer siebenjährigen Bandgeschichte oft nicht leicht gemacht hat, die sie aber jeden Tag neu motiviert, fasziniert und antreibt.
Mit genau dieser Kombination und ihren herausragenden Live-Qualitäten begeistern sie das Publikum und setzen es in Brand."
–> mehr